Verpackung und Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei!

Berberteppiche – trendige Designs aus traditioneller Handarbeit

Von den Bergdörfern des Atlas-Gebirges ins trendig eingerichtete Wohnzimmer – Berberteppiche sind einzigartige, handgeknüpfte Teppiche, die zu jedem Einrichtungsstil passen. Besonders beliebt und in vielen Interieurs zu finden sind die sogenannten Beni Ourain – helle Berberteppiche mit dunklen geometrischen Motiven und Musterungen. Gekonnt verbinden sie jahrhundertealte Knüpftradition mit zeitlosen und vielseitig einsetzbaren Designs.

 

Marokko – das Mutterland der Berberteppiche

Die ersten marokkanischen Teppiche entstanden etwa im 8. Jahrhundert – zu der Zeit ließen sich Stämme des Nomadenvolkes der Berber im nördlichen Atlasgebirge nieder. Auch Jahrhunderte später werden hier die so beliebten Berberteppiche von Hand geknüpft – und zwar in erster Linie von Frauenhand und mithilfe althergebrachter Tradition. Das Wissen und die Fertigkeit des Teppichknüpfens werden nämlich von Generation zu Generation – folglich von Mutter zu Tochter – weitergegeben. Dadurch entstehen selbst heute die original handgeknüpften Berberteppiche auf dieselbe Art und Weise wie vor mehr als 1000 Jahren.

 

Beni Ourain – der helle Berber aus naturbelassener Wolle

Zu den marokkanischen Berberteppichen zählen Azilal-Teppiche, Boucherouite-Teppiche und Beni-Ourain-Teppiche. Die drei Arten unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Farben und Muster, die jeweils unterschiedliche Bedeutungen haben. In vielen modernen Wohnbereichen haben vor allem die Beni Ourain Einzug gefunden. Sie bestehen aus naturbelassener Wolle von Hochland- und Weideschafen, die in den Höhen des Atlasgebirges gezüchtet werden. Deren Wolle besitzt eine farbliche Vielfalt, sodass die Farben des fertigen Berberteppichs variieren. Demnach können Beni-Ourain-Teppiche elfenbeinweiß, cremeweiß oder wollweiß sein. Hinzu kommen typischerweise dünne dunkle Musterungen, zum Beispiel Rauten, Zickzack-Linien etc.

 

Übrigens: Der Begriff „Beni Ourain“ stammt aus dem Arabischen und bedeutet übersetzt „die Kinder von Ourain“. Ourain bezeichnet dabei den Namen des Berberstammes bzw. den einer Familie.

 

Berberteppiche bei Rugs&More – nachhaltige Unikate

Die handgeknüpfte, jahrhundertealte Herstellungstradition und die Verwendung naturbelassener Wolle machen Berberteppiche zu wahren Besonderheiten. Hinzu kommt, dass kein Berberteppich dem anderen gleicht. Denn die Berberfrauen aus dem Atlasgebirge fertigen jeden Teppich von Hand und ohne Vorlage. Das heißt, sie alleine entscheiden über Muster und Design jedes Einzelstücks. Deshalb ist jeder Berberteppich von uns mehr als ein exklusives Wohnaccessoire – er ist ein absolutes Unikat. Da Schafswolle ein nachwachsender Rohstoff ist, zählen Berberteppiche zu Naturteppichen. Die Herstellung erfolgt also unter nachhaltigen, umweltfreundlichen Bedingungen.

 

Sie interessieren sich für einen Berberteppich von Rugs&More oder möchten sich inspirieren lassen? Schauen Sie doch in unserem Shop vorbei! Dort finden Sie garantiert das Richtige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.